Die Reaktionen auf den Lehrpfad sind toll. Wir freuen uns über die vielen Rückmeldungen, die uns erreichen. Hier die Glückwunschschreiben des Tourismus Verbandes Rotenburg sowie der Stadt Visselhövede.

Die NORDPFADE Wanderregion gratuliert von Herzen:

Riesen GLÜCKWUNSCH zur Einweihung des Riepholmer Lehrpfades Landwirtschaft

Der Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme), Initiator des NORDPFADE Wanderprojektes, und das Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg gratulieren den Projektverantwortlichen des Riepholmer Modell-Ackers zur Eröffnung des neuen Lehrpfades Landwirtschaft. Damit hat der südlichste aller 24 NORDPFADE als erster Wanderweg einen „eigenen“ Lehrpfad Landwirtschaft.

Das passt super zu diesem knapp 11 km langen Wanderweg, der durch weitläufige Felder und zum Teil dichte Wälder führt und die Orte Riepholm, Ottingen und Delventhal verbindet. In und um Riepholm sind die ansässigen Bioland-Betreiber bereits seit langen mit ihrem landwirtschaftlichen Treiben für die Wanderer gut sichtbar. Auf dem neuen Lehrpfad Landwirtschaft, über den man den NORDPFAD nun in eine familiengerechte Route „verkürzen“ kann, können Wanderer und Besucher künftig die „Landwirtschaft“ direkt erleben und begreifen. Die Themen die Nadia Bremer und ihr Team dort präsentieren sind top aktuell.

Als die Idee geboren war, stand für uns schnell fest, wir wollen unterstützen. Dazu wurde nun ein Rastplatz mit einer Infotafel am westlichen Eingang des Modell-Ackers eingerichtet. Die Tisch-Bank- Kombination ist im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes der Holzwerkstatt Campus Unterstedt mit Werner Ruhe, Geflüchteten aus verschiedenen Ländern und ehrenamtlichen Helfern erbaut worden. Ideengeber und Unterstützer für dieses Projekt ist die Ehrenamtskoordinatorin des Diakonissen-Mutterhauses Rotenburg, Martina Hoffstedt, und Udo Fischer, Geschäftsführer des Touristikverbandes Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

Mit herzlichen Grüßen Martina Hoffstedt, Ev.-luth. Diakonissen Mutterhaus Rotenburg, und Udo Fischer, Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

 

Von der Stadt Visselhövede (Bauamt) erreichten uns diese Worte:

"Ich freue mich sehr über Ihr besonderes persönliches Engagement für die Landwirtschaft. Mit dem „landwirtschaftlichen Lehrpfad helfen Sie, dass die für alle Landwirte selbstverständlichen Abläufe in der Ackerbewirtschaftung den Wanderern mit dem Lehrpfad nahe gebracht werden. Über die Jahrzehnte ist bei der `normalen Bevölkerung´ viel Wissen über unsere Feldfrüchte verloren gegangen. Ich gratuliere daher ganz herzlich zur Einweihung des Lehrpfades und sende für Ihre Idee und für Ihre Tatkraft in der Umsetzung ganz lieben Dank.

Dieser kleine Wegeabschnitt, als Grasweg am Acker mit seinen speziellen örtlichen Gegebenheiten entlang der Bahnstrecke mit dem früheren Bahnhofsgebäude und insbesondere mit seinen Knicks im Feld, ist schon sehr besonders und eine absolute Bereicherung für den  'Nordpfad Riepholm-Gilkenheide'. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man über die eine oder andere Abwechslung bei den längeren Wanderungen auf den Nordpfaden dankbar ist. Dafür nimmt man auch gerne mal einen Umweg im Kauf. Ein wunderbarer Nebeneffekt besteht aber bei Ihrem Weg auch darin, dass eine geniale Abkürzung möglich ist. Dankeschön und alles Gute für Ihr anstehendes Projekt 'Riepholmer Modell-Acker'."

(Gerd Köhnken, Bauamt Visselhövede)