Umbruch des Schwarzkümmels.

Leider ist der Anbau von Schwarzkümmel im Jahr 2022 auf dem Modell-Acker nicht gelungen. Aufgrund des sehr hohen Unkrautdrucks und des geringen Wachstums der Sonderkultur Schwarzkümmel, haben wir uns entschieden, den Anbau abzubrechen. Die Fläche wurde am 25. Mai umgebrochen.

Eine detaillierte Analyse soll noch folgen. Aktuell lässt sich nur feststellen, dass die Bedingungen für den Schwarzkümmel ungünstig waren. Die Pflänzchen waren in Farbe und Wuchs sehr zart, die Anzahl der Pflanzen ebenfalls gering.

Hoher Unkrautdruck auf der Anbaufläche des Schwarzkümmels.Hoher Unkrautdruck auf der Anbaufläche des Schwarzkümmels.

Kleine zarte Pflänzchen: der Schwarzkümmel hat auf dem Modell-Acker keine idealen Bedingungen gefunden.Kleine zarte Pflänzchen: der Schwarzkümmel hat auf dem Modell-Acker keine idealen Bedingungen gefunden.

Nutzhanf am 30. Mai 2022 ausgebracht

Der Nutzhanf stand zum Projektbeginn als eine mögliche Sonderkultur auf der Projekt-Liste, fiel jedoch bei der Auswahl der fünf tatsächlich angebauten Kulturen zu Gunsten von Erbse, Linse, Sonnenblume, Öllein und Schwarzkümmel durch. Der späte Aussaattermin macht den Nutzhanf nun zum idealen „Nachrücker“. Die Sorte Finola wurde am 30. Mai 2022 auf der ursprünglichen Schwarzkümmel-Fläche ausgebracht.

Eine Dokumentation in Bild und Schrift folgt auf dieser Unterseite: Nutzhanf